Selfpublishing im Selbstversuch…

Seit ca. einem Jahr bin ich Mitglied der Schreibgruppe „Schreibkraut“. Einmal im Monat treffen wir uns, um gemeinsam zu schreiben.

Nachdem die Gruppe schon lange Lesungen macht und gerade auch eine CD mit Texten eingelesen hat, stand dieses Jahr unser Buchprojekt auf dem Programm. Für mich als Gruppenneue und ehemalige Buchhändlerin eine besondere Freude…

Pünktlich zu Weihnachten sind nun einige unserer Texte als Buch erschienen. Und da es vor allem für uns selbst, Freunde und Bekannte sein sollte, entschieden wir uns dafür, es als Selfpublishing-Projekt zu veröffentlichen.

Das Vorgehen ist denkbar einfach. Nach der Anmeldung auf einem der Selfpublishing-Portale können die Dateien für den Buchtext und das Cover hochgeladen werden. Das Manuskript erstellt man ganz normal in einem Textbearbeitungsprogramm. Das Cover lässt sich auch direkt auf der Seite anhand von Vorlagen gestalten.

Bei einigen Anbietern ist die Veröffentlichung als E-Book mit eingeschlossen. Und dann ist es auch schon so weit. Der Titel erhält eine ISBN und erscheint bei den gängigen Anbietern als Book on Demand.

In unserem Fall sieht das so aus:

Es macht wirklich Spaß, den eigenen Texten die entsprechende Form zu geben, aber auch viel Arbeit – die sich lohnt, wenn man das Ergebnis ansieht 🙂

Und hier ist es erhältlich:

Die Ordnung hat Urlaub