Schreiben im Studium

Nach der Ankunft an Uni oder Hochschule ist es gar nicht so einfach, sich auch durch den Dschungel der schriftlichen Anforderungen zu orientieren. Sicher, am Anfang des Studiums steht das Seminar “Wissenschaftlich Arbeiten”, das mit den Regeln und Konventionen des wissenschaftlichen Schreibens vertraut macht.

Doch spätestens bei der ersten Hausarbeit stellen sich ganz praktische Fragen:

 

  • Wie grenze ich mein Thema ein?
  • Wie viele Zitate muss ich eigentlich bringen?
  • Muss ich wirklich alles belegen, was ich schreibe? Und wo ist denn dann meine eigene Leistung?
  • Ist mein Stil zu umgangssprachlich?
  • Wo fange ich an mit Definitionen und was kann ich voraussetzen?

Ob sie mit Abitur oder mit einer beruflichen Qualifikation studieren, dual oder in Teilzeit – diese und ähnliche Fragen stellen sich die meisten Studierenden.

Ich biete Einzelcoachings (kein Ghostwriting!) oder Workshops in Kleingruppen (maximal fünf Personen) an, z.B. als Vorbereitung auf die Bachelor- oder Masterarbeit. Auf Wunsch geben ich Ihnen auch ein Textfeedback per Mail.

Schreiben Sie mir einfach.

Unterstützung an den Unis und Hochschule in Berlin finden Sie z.B. am Schreibzentrum des Studierendenwerks.

An der HTW-Berlin biete ich regelmäßig den AWE-Kurs “Wissenschaftlich Schreiben” an, der sich besonders an Studierende richtet, die im darauf folgenden Semester ihre Abschlussarbeit schreiben wollen.

Für diejenigen, die bereits ihre Bachelor- oder Masterarbeit schreiben, bietet die Schreibberatung der HTW Einezlcoachings und Workshops an.