strategien für wissenschaftliches schreiben

Ach, wie machen das die Profis bloß, dass sie ihre Schreibprojekte so toll zum Abschluss bringen? Bestimmt ist alles nur Talent und Selbstdisziplin.

Ist das manchmal der Eindruck, den Sie beim Schreiben haben? Dabei haben die so genannten Profis häufig nur verschiedene Methoden, mit der sie ihrer Freude am Schreiben, ihrer Disziplin, ihrem Roten Faden und ihren Ideen auf der Spur bleiben. Ob sie die "Eichhörnchen-Strategie" verwenden und zunächst ganz unchronologisch dort anfangen zu schreiben, wo sie die meisten Ideen haben, oder ob sie planvoll Schritt für Schritt abarbeiten - es gilt immer, dass es die eine, immer und für alle gültige Strategie nicht gibt.

Eine schöne Zusammenfassung dazu hat das Schreibzentrum der Goethe-Universität Frankfurt am Main erstellt:

Denn wie immer gilt: Eine "schlechte" erste Version ist besser als gar keine.

Und wer mehr über sich und seine Lieblingsstrategien herausfinden möchte, kann auf der Website des Schreibzentrums der Uni Frankfurt am Main einen Schreibtypentest (Flash Player benötigt) durchführen.

Bleiben Sie auf dem Laufenden und empfehlen Sie uns weiter:

Feed abonnieren
Facebook
Facebook
Twitter
LinkedIn
Abonnieren Sie diese Seite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.